noidea on August 19th, 2013

HamburgNachtlebenKino und Cinema

Das Savoy ist seit Mai 2013, nach Schließung des Streits, das einzige Kino in Hamburg, dass ausschließlich Filme in OV (englisch) ohne Untertitel anbietet. Das einzige, was man an dem Kino kritisieren könnte ist die Lage in St. Georg, die nicht wirklich gut ist… klar es ist nah am Hauptbahnhof, aber die Umgebung aus Sex Shops, Dönerbuden und Supermärkten verströmt schon einen etwas anderen Charme als der Jungfernstieg.

Am Kino selber gibt es allerdings nicht auszusetzen. Das Foyer ist sehr groß und gemütlich. Die Bar lädt zu einem Drink ein und das Personal ist überaus freundlich. Der Kinosaal selber ist der Hammer!
Die Kinosessel sind mit Leder überzogen und bietet im Logenbereich auch Platz um die Getränke und Knaberreien zwischen den Sesseln abzustellen. Der Abstand zwischen den Sitzreihen ist auch mehr als großzügig, so dass selbst große Menschen viel Platz haben. Hinzukommt eine wirklich große Leinwand und satter Sound. 

Die Preise sind für den Eintritt durchschnittlich. Eher etwas günstiger als die Multiplexe und man kann netterweise bei 3D-Filmen seine bereits vorhandenen 3D-Brillen mitbringen und spart damit noch mal einen Euro. An der Snackbar sind die Preise sogar deutlich günstiger als in anderen Kinos. Das finde ich super und werde hier sicherlich öfter vorbei schauen.
Mein Beitrag zu Savoy Filmtheater – Ich bin noidea – auf Qype

Share

noidea on January 3rd, 2013

Kaum zu glauben aber wahr… “Das Erste” kann man jetzt auch im Internet als LiveStreaming gucken. Eine Wahnsinnsneuerung, wenn man bedenkt, dass Zattoo das schon seit ein paar Jahren macht und die Technologie ja nun nicht wirklich neu ist. Natürlich musste ich das direkt mal testen….

Erster Test:

ARD - Zukunft im Internet

Wait, what? Are you fucking kidding me?!?

Die ARD bietet jetzt also, vermutlich auch dank oder wegen Haushaltsgebühr ein Streaming an, dass dann aber wegen “rechtlichen Gründen” nicht verbreitet werden darf? Wie bescheuert ist dass denn bitte?

Liebe Leute: Macht es entweder ganz oder gar nicht! Wenn ich Sendungen online nur Bruchstückhaft alle paar Minuten sehen kann, weil zwischendurch mal ein Fitzelchen “bewegte Bundesligabildchen” oder ähnliches zu sehen ist, dann mach es keinen Sinn!

Ehrlich!

Lasst es!

Ich habe fertig!

Share

Tags: , ,

noidea on December 23rd, 2012

Einer der wenigen Vorteile von Berlin gegenüber Hamburg ist ja, dass in Berlin stets eine ausreichende Donutversorgung durch zahlreiche Dunkin Donuts Filialen sichergestellt ist. In Hamburg hingegen gab und gibt es bisher keine Dunkin Donuts Filiale. Schade eigentlich, könnten die doch allein mit mir einen ordentlichen Umsatz erwirtschaften.

Irgendwann im letzten Jahr lernte ich dann “Monkey Donuts” kennen. Blöderweise sitzen die aber an der Grindelallee und das ist von mir leider mehr als einen Katzensprung entfernt. Die Donuts haben dort aber wirklich eine sehr gute Qualität und so einige Male habe ich den Weg dann doch auf mich genommen.

DonutsJetzt besteht aber neuerdings doch die Gefahr, dass mein Donutkonsum in bedenkliche Regionen steigt. Im Wandsbek Quaree hat vor kurzem ein neuer Donutladen mit dem Namen “Happy Donazz” aufgemacht. Ob die Schreibweise wirklich so sein muss will ich jetzt an dieser Stelle nicht diskutieren, aber ich finde es blöd! ;-) Worüber man nicht streiten muss ist die Qualität der Donuts. Die sind nämlich wirklich lecker. Es gibt ca. 15 ungefüllte und ca. 15 gefüllte Varianten. Diese kann man entweder einzeln kaufen oder verschiedene Boxen mit der einen Art, der anderen Art oder gemischt füllen.

Auch wenn das ganze jetzt sehr euphorisch klingt… ich bekomme für dieses Posting weder Geld, noch sonstige Gratifikationen.

Share

Tags: ,

noidea on August 23rd, 2012

HamburgEssen & TrinkenCafes & Coffee ShopsEisdielen & Eiscafes

Bei 35 grad im Schatten haben wir am letzten Wochenende auf einen Tipp hin mal diesen Eisladen getestet und waren sehr begeistert. Es gibt jeden Tag wechselnde Eissorten und das Eis wird nicht in Kugeln sondern in Portionen verkauft. Eine Portion entspricht immer einer Becherfüllung. Man kann sich somit auch in einen kleinen Becher verschiedene Eissorten füllen lassen und brauch nicht direkt (wie bei anderen Eisläden) einen Megaeisbecher zu nehmen.
Der kleine Laden versprüht ein wenig den Flair der 60er/70er Jahre. Da es nicht die Möglichkeit gibt drinnen zu sitzen sind vor dem Laden kleine Hocker für Groß und Klein aufgestellt, auf denen man genüsslich sein Eis essen kann.
Von der Qualität des Eises war ich auch überzeugt. Ich hatte Himbeer-Baiser (ja, mit richtigen Baiser-Stückchen drin!) und Milchschnitte (ja, mit echter Milchschnitte drin!) und beides war wirklich sehr lecker.
Zum Konzept des Ladens gehört es jeden Tag abzuverkaufen. Das bedeutet, es wird kein Eis über Nacht eingefroren. Insofern gilt immer: Eis nur solange verfügbar wie die Tagesproduktion ausreicht. Ein wie ich finde sehr schönes Konzept. So kann man sicher sein, dass das Eis imemr frisch ist.
Mein Beitrag zu Delzepich Eis – pures Glück – Ich bin noidea – auf Qype

Share

noidea on May 7th, 2012

1. Der beste Film mit Robert De Niro ist für mich Ronin.

2. Robert Rodriguez hat mit From Dusk till Dawn seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film gute Unterhaltung ist ohne mit zu viel Story zu stören ;-).

3. Der beste Film mit Julianne Moore ist für mich Children of Men.

4. Ich liebe Zeitreisen.

5. Am Donnerstag startet die Kinoadaption von 21 Jump Street, der Serie mit der Johnny Depp seine Karriere begründet hat. Wie ist eure Meinung zu dem Remake? Toll, überflüssig oder einfach nur egal?

Wenn Remakes gut gemacht sind haben diese durchaus Ihre Berechtigungen. Auch die sogenannten “Reboots” können einem Franchise (wie zum Beispiel Batman) sehr gut tun. Meiner Meinung sind gute neue Werke aber immer vorzuziehen. Endlose Fortsetzungen (Saw, Scary Movie) kann ich meist recht wenig abgewinnen.

6. Die beste Krimi-Serie ist vermutlich “Tatort” oder “Derrick”. Aber ich stehe eigentlich gar nicht so auf Krimis und mir stellt sich die Frage, ob es fürs Kino überhaupt “Krimi-Serien” gibt.

7. Mein zuletzt gesehener Film war The Avengers und der war einfach großartig, weil er viele verschiedene Charaktere unter einen Hut bekommt und man nicht das Gefühl hat, dass irgend einer zu Kurz kommt. Zudem schafft der Film den Spagat zwischen Action und vielen eingestreuten Gags. Joss Whedon hat sein Handwerk wirklich gelernt.

Share

Tags: , ,

noidea on April 27th, 2012

Ich habe heute meinen kostenlosen Simfy Account gelöscht.

Aus Gründen:

simfy Free Nutzer, die länger als 2 Monate dabei sind, können alle Songs für 30 Sekunden anspielen.

Seriously? 30 Seconds?
Also veräppeln kann ich mich alleine. Erst werden die Kunden mit kostenlosen Accounts gelockt und plötzlich soll man nur noch 30 Sekunden hören können? Das ist ja fast so, als wenn das Fernsehen nur noch die ersten 5 Minuten jeder Sendung zeigt und dann auf SKY verweist.

Sorry, sowas geht gar nicht. Dann halt doch Spotify und wenn die irgendwann auch auf die Idee kommen eine Zeitbeschränkung reinzusetzen gibt es ja noch genug andere Möglichkeiten. Inklusive einfach Back-to-the-roots: Das gute alte Radio.

Quelle: Simfy Blog

Share

Tags: , , ,

noidea on April 26th, 2012

Wenn ein CDU Politiker einer unabhängigen Jury verbieten will ein bestimmtes Computerspiel mit einem Preis zu versehen und sogar mit Neubesetzung der Jury droht, dann darf man das denke ich schon Zensur nennen.

Zum Glück hatte aber besagte Jury genug Eier sich davon nicht beeindrucken zu lassen und hat trotzdem Crysis 2 zum besten deutschen Spiel des Jahres 2012 gewählt. Zur Begründung heißt es:

Mit Cryis 2 haben erstmalig Entwickler aus Deutschland technologisch, qualitativ und ökonomisch weltweit Publikum und Fachwelt überzeugt und begeistert.  Eine eigene Technologie, die weltweit auch im Bereich Serious Games eingesetzt wird, eine mehr als Hollywood-Reife Präsentation, eine grafische, akustische und spielerische Qualität auf höchstem Niveau überzeugten die anwesenden Jurymitglieder.

Ich habe das Spiel bislang nicht gespielt und habe es, aus mangelnder Zeit, auch demnächst nicht vor. Die Entscheidung der Jury ist aber in jedem Fall zu begrüßen. Die Stigmatisierung von Computerspielen, und da meine ich ganz speziell natürlich Shooter, muss endlich ein Ende haben. Es kann nicht sein, dass Parteien darüber entscheiden, welche Art an Computerspielen wir toll finden sollen und welche nicht. Darüber, dass Shooter nicht in die Hände von Kindern gehören brauchen wir sicher nicht diskutieren. Aber dieses Preis ist ja nicht für das “beste Kinderspiel” des Jahres. Dafür gibt es schließlich eine separate Kategorie.

Ich selber spiele sehr gerne Call of Duty: Modern Warfare 3. Dabei interessiert mich der Solo Modus fast gar nicht sondern ich spiele wenn, dann am meisten im Multiplayer wo man sich mit anderen messen kann.

Man darf jetzt natürlich sehr gespannt sein, ob es die Kategorie “Bestes deutsches Spiel des Jahres” im nächsten Jahr noch geben wird oder ob tatsächlich die Jury neu besetzt wird. In beiden Fällen wäre das aber eine ziemlich blamable Leistung der CDU, die ihr aber durchaus zuzutrauen ist.

Quelle: http://www.deutscher-computerspielpreis.de/3.0.html

Share

noidea on April 17th, 2012

Media Monday Tuesday #42

Nachdem ich die letzten Wochen Urlaubs- und Arbeitsbedingt aussetzen musste lege ich jetzt mal wieder los. Und das, obwohl heute schon Dienstag ist ;-)

1. Der beste Film mit Stanley Tucci ist für mich Lucky Number Slevin.

2. Roland Emmerich hat mit Independence Day seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film mich damals -trotz seines patriotischen Pathos- begeistert hat.

3. Der beste Film mit Audrey Tautou ist für mich The Da Vinci Code. Da ich “Die fabelhafte Welt der Amélie zwar im DVD Regal stehen habe aber bislang nicht geschaut habe.

4. Wie findet ihr es, wenn bekannte Filmschauspieler plötzlich im Serienfach auftauchen und vor allem, wertet das diese Serien eurer Meinung nach auf oder hat das keinen Einfluss?

Serien sind die neuen Filme. Sowohl Kiefer Sutherland (“24″) als auch Alec Baldwin (30 Rock) haben gezeigt, dass man als erfolgreicher Filmschauspieler eine Serie nicht nur unterstützen sondern sie sogar prägen kann. Mir gefällt der Trend zu hochwertigen Serien sehr, da diese mehr Sendezeit bieten um Geschichten auch über große Handlungsbögen zu erzählen.

5. Filme, bei denen in den letzten fünf bis zehn Minuten vor Schluss alles über den Haufen geworfen wird, was man zuvor gesehen hat können entweder total super sein. Wird dieses Stilmittel aber zu oft gebraucht nervt es doch ziemlich.

6. Im Grunde ist __________ eine/r meiner liebsten Schauspieler/innen, aber __________ mit ihm/ihr war wirklich enttäuschend, denn __________ . Da fällt mir leider so gar nichts zu ein…

7. Mein zuletzt gesehener Film war One for the money und der war ziemlich langweilig, weil das Drehbuch wenig innovativ ist und die Schauspieler da auch nicht mehr viel raus reissen konnten. Von den vielen Logiklöchern fange ich lieber gar nicht erst an…

Hier geht es zu den Regeln: http://medienjournal-blog.de/media-monday/

Share

Tags: ,

noidea on February 27th, 2012

1. Der beste Film mit Jake Gyllenhaal ist für mich Donnie Darko.

2. Jon Favreau hat mit Iron Man seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er sonst noch nicht wirklich viel sehenswertes “directed” hat.

3. Der beste Film mit Emma Stone ist für mich Zombieland.

4. Während die meisten von mir ganz begeistert waren oder er sich generell großer Beliebtheit erfreut, konnte ich dem rein gar nichts abgewinnen, ,weil ich einfach ein toller Typ bin, entschied ich mich doch gegen eine Karriere als Hollywodschauspieler und lernte etwas vernünftiges.

5. In der Hoffnung, dass auch einige Leseratten in der Runde vertreten sind: Fröne ich einmal nicht dem Filmkonsum, lese ich furchtbar gerne Bücher von Terry Pratchet , weil der einen ziemlich guten Humor hat und man gut unterhalten wird. 

6. Es gibt populäre Beispiele für Fantasy-Adaptionen, sei es im Serien-Segment Game of Thrones oder auf großer Leinwand Der Herr der Ringe. Wie steht ihr generell zu dem Genre und als Bonusfrage: Gibt es eine (Fantasy-)Buchreihe, zu der ihr euch ebenfalls eine Adaption (und wenn ja, in welcher Form) wünschen würdet?

Fantasy ist eines der Genres, das mich mit am meisten interessiert. Ich habe in der Jugend die Bücher von Wolfgang Hohlbein (Märchenmond etc.) verschlungen. Mit am interessantesten würde ich eine Verfilmung der Bücher von R.A.Salvatore (Dunkelelfen Trilogie mit Drizzt’Do’Urden) finden. Mit den heutigen Möglichkeiten wäre da sicherlich einiges rauszuholen. Wundert mich eigentlich, dass da bislang nichts passiert ist.

7. Mein zuletzt gesehener Film war This means war und der war schlechter als erwartet, weil das Drehbuch ziemlich platt. Ziemlich seichte Unterhaltung…

Share

Tags: ,

noidea on February 20th, 2012

Media Monday #34

1. Der beste Film mit Willem Dafoe ist für mich Once upon a time in Mexico

2. Tim Burton hat mit Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Trailer zu dem Film toll ist und ich den immer schon mal sehen wollte ;-)

3. Der beste Film mit Helena Bonham Carter ist für mich Wallace & Gromit in The Curse of the Were-Rabbit. Okay, das ist nur eine Sprechrolle aber der Film ist einfach zu großartig um unerwähnt zu bleiben.

4. Der schlechteste Film, den ich in den letzten vier Wochen gesehen habe war glaube ich “The inbetweeners movie”, was dann wohl bedeutet, dass die letzten 4 Wochen filmtechnisch nicht so wirklich schlecht waren.

5. Mit Filmen vom Regisseur Woody Allen kann ich überhaupt nichts anfangen, weil mich die Filme einfach nicht ansprechen. Einzig “Match Point” fand ich noch ganz okay. Das lag wohl aber auch eher an Scarlett Johansson.

6. Science-Fiction als Genre in all seinen Ausprägungen ist, wenn es gut gemacht ist sehr unterhaltsamt. 

7. Mein zuletzt gesehener Film war This means War und der war ganz unterhaltsam, weil mit Chris Pine, Reese Witherspoone und Tom Hardy recht gut besetzt. Das Drehbuch war allerdings nicht wirklich der Hit. Über ein paar mal lächeln gingen die Gags leider nicht hinaus.

Share

Tags: ,