noidea on April 17th, 2012

Media Monday Tuesday #42

Nachdem ich die letzten Wochen Urlaubs- und Arbeitsbedingt aussetzen musste lege ich jetzt mal wieder los. Und das, obwohl heute schon Dienstag ist ­čśë

1. Der beste Film mit Stanley Tucci ist f├╝r mich Lucky Number Slevin.

2. Roland Emmerich hat mit Independence Day seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film mich damals -trotz seines patriotischen Pathos- begeistert hat.

3. Der beste Film mit Audrey Tautou ist f├╝r mich The Da Vinci Code. Da ich “Die fabelhafte Welt der Am├ęlie zwar im DVD Regal stehen habe aber bislang nicht geschaut habe.

4. Wie findet ihr es, wenn bekannte Filmschauspieler pl├Âtzlich im Serienfach auftauchen und vor allem, wertet das diese Serien eurer Meinung nach auf oder hat das keinen Einfluss?

Serien sind die neuen Filme. Sowohl Kiefer Sutherland (“24”) als auch Alec Baldwin (30 Rock) haben gezeigt, dass man als erfolgreicher Filmschauspieler eine Serie nicht nur unterst├╝tzen sondern sie sogar pr├Ągen kann. Mir gef├Ąllt der Trend zu hochwertigen Serien sehr, da diese mehr Sendezeit bieten um Geschichten auch ├╝ber gro├če Handlungsb├Âgen zu erz├Ąhlen.

5. Filme, bei denen in den letzten f├╝nf bis zehn Minuten vor Schluss alles ├╝ber den Haufen geworfen wird, was man zuvor gesehen hat k├Ânnen entweder total super sein. Wird dieses Stilmittel aber zu oft gebraucht nervt es doch ziemlich.

6. Im Grunde ist __________ eine/r meiner liebsten Schauspieler/innen, aber __________ mit ihm/ihr war wirklich entt├Ąuschend, denn __________ . Da f├Ąllt mir leider so gar nichts zu ein…

7. Mein zuletzt gesehener Film war One for the money und der war ziemlich langweilig, weil das Drehbuch wenig innovativ ist und die Schauspieler da auch nicht mehr viel raus reissen konnten. Von den vielen Logikl├Âchern fange ich lieber gar nicht erst an…

Hier geht es zu den Regeln: http://medienjournal-blog.de/media-monday/

Tags: ,

noidea on February 27th, 2012

1. Der beste Film mit Jake Gyllenhaal ist f├╝r mich Donnie Darko.

2. Jon Favreau hat mit Iron Man seine beste Regiearbeit abgelegt, weil er sonst noch nicht wirklich viel sehenswertes “directed” hat.

3. Der beste Film mit Emma Stone ist f├╝r mich Zombieland.

4. W├Ąhrend die meisten von mir ganz begeistert waren oder er sich generell gro├čer Beliebtheit erfreut, konnte ich dem rein gar nichts abgewinnen, ,weil ich einfach ein toller Typ bin, entschied ich mich doch gegen eine Karriere als Hollywodschauspieler und lernte etwas vern├╝nftiges.

5. In der Hoffnung, dass auch einige Leseratten in der Runde vertreten sind: Fr├Âne ich einmal nicht dem Filmkonsum, lese ich furchtbar gerne B├╝cher von Terry Pratchet , weil der einen ziemlich guten Humor hat und man gut unterhalten wird.┬á

6. Es gibt popul├Ąre Beispiele f├╝r Fantasy-Adaptionen, sei es im Serien-Segment Game of Thrones oder auf gro├čer Leinwand Der Herr der Ringe. Wie steht ihr generell zu dem Genre und als Bonusfrage: Gibt es eine (Fantasy-)Buchreihe, zu der ihr euch ebenfalls eine Adaption (und wenn ja, in welcher Form) w├╝nschen w├╝rdet?

Fantasy ist eines der Genres, das mich mit am meisten interessiert. Ich habe in der Jugend die B├╝cher von Wolfgang Hohlbein (M├Ąrchenmond etc.) verschlungen. Mit am interessantesten w├╝rde ich eine Verfilmung der B├╝cher von R.A.Salvatore (Dunkelelfen Trilogie mit Drizzt’Do’Urden) finden. Mit den heutigen M├Âglichkeiten w├Ąre da sicherlich einiges rauszuholen. Wundert mich eigentlich, dass da bislang nichts passiert ist.

7. Mein zuletzt gesehener Film war This means war und der war schlechter als erwartet, weil das Drehbuch ziemlich platt. Ziemlich seichte Unterhaltung…

Tags: ,

noidea on February 20th, 2012

Media Monday #34

1. Der beste Film mit Willem Dafoe ist f├╝r mich Once upon a time in Mexico

2. Tim Burton hat mit Sweeney Todd: The Demon Barber of Fleet Street seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Trailer zu dem Film toll ist und ich den immer schon mal sehen wollte ­čśë

3. Der beste Film mit Helena Bonham Carter ist f├╝r mich Wallace & Gromit in The Curse of the Were-Rabbit. Okay, das ist nur eine Sprechrolle aber der Film ist einfach zu gro├čartig um unerw├Ąhnt zu bleiben.

4. Der schlechteste Film, den ich in den letzten vier Wochen gesehen habe war glaube ich “The inbetweeners movie”, was dann wohl bedeutet, dass die letzten 4 Wochen filmtechnisch nicht so wirklich schlecht waren.

5. Mit Filmen vom Regisseur Woody Allen kann ich ├╝berhaupt nichts anfangen, weil mich die Filme einfach nicht ansprechen. Einzig “Match Point” fand ich noch ganz okay. Das lag wohl aber auch eher an Scarlett Johansson.

6. Science-Fiction als Genre in all seinen Auspr├Ągungen ist, wenn es gut gemacht ist sehr unterhaltsamt.┬á

7. Mein zuletzt gesehener Film war This means War und der war ganz unterhaltsam, weil mit Chris Pine, Reese Witherspoone und Tom Hardy recht gut besetzt. Das Drehbuch war allerdings nicht wirklich der Hit. ├ťber ein paar mal l├Ącheln gingen die Gags leider nicht hinaus.

Tags: ,

noidea on February 13th, 2012

Media Monday #33

1. Der beste Film mit Sam Rockwell ist f├╝r mich“The Hitchhikers Guide to the Galaxy”.

2. Lars von Trier hat mit Melancholia seine beste Regiearbeit abgelegt, weil die meisten Kritiker begeistert waren. Ich habe den Film aber noch nicht selber gesehen.

3. Der beste Film mit Emma Roberts ist f├╝r mich Blow.

4. Welcher Film-Soundtrack oder Score hat euch am meisten oder nachhaltigsten begeistert?

  • Star Wars
  • Indiana Jones
  • Alle Quentin Tarantino Filme

5. Den einen sind deutsche Filme verhasst, wieder andere k├Ânnen mit Hollywood-Produktionen nichts anfangen, den n├Ąchsten ist Bollywood ein Greuel. Gibt es (nicht nur l├Ąnderspezifische) Sparten, denen ihr absolut nichts abgewinnen k├Ânnt?

Mit Bollyood kann ich wirklich so gut wie gar nichts anfangen. Auch viele deutsche Filme finde ich einfach nur schlecht, dort mal eine Perle zu finden ist wie die Suche nach der Nadel im heuhaufen.

6. Buddy-Kom├Âdien sind selbstverst├Ąndlich nur gut, wenn Bud Spencer mitspielt.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Hard Candy und der war beim zweiten mal immer noch gut, weil Ellen Page wie immer ├╝berzeugend gespielt hat.

Tags: ,

noidea on February 12th, 2012

Gestern wurde bekanntlich europaweit gegen ACTA demonstriert. Ich war auf der Hamburger Demo dabei und muss sagen, dass ich auf zweierlei Art sehr ├╝berrascht war. Zum einen war der Altersdurchschnitt doch realtiv jung und zum anderen gab es viele tolle “Plakate”. In Anf├╝hrungsstrichen, weil die Materialien die benutzt wurden weniger mit traditionellen Plakaten oder Transparenten zu tun hatten. Da wurden Pizzakartons, Versandkatons und was man sonst halt so zur Hand hatte verwendet.

Die Spr├╝che hatten dabei nahezu ausschlie├člich Film-, Internet- und Computerspielanleihen. Besonders gut gefiel mit das Plakat mit einem aufgemalten Gandalf und dem Spruch “ACTA – You shall not pass!” – Gro├čartigst! Hier mal eine Auswahl der Plakate:

[nggallery id=1]

Ich hatte mir vorab ein Plakat mit der Aufschrift “Dieses Plakat ist in Ihrem Land nicht verf├╝gbar” herunter geladen und ausgedruckt. Dieses befestigte ich dann mittels einer Stange an meinem Rucksack. Es passierte mehrere Male dass ich angesprochen wurde, ob man das Plakat fotografieren d├╝rfte. Klar, durfte man. Aber da sieht man mal wie h├Âfflich die zumeist als “Raubkopierer” diskreditierte Jugend sein kann.

Sehr gut fand ich im ├╝brigen, dass die Demo auch nicht durch Parteien dominiert wurde, wie das ja zum Beispiel bei der “Freiheit statt Angst” Demo war/ist. Es waren zwar einige Piratenflaggen und auch Flaggen/Transparente der Gr├╝nen zu sehen, aber das war doch schon recht wenig. Das unterstrich meiner Meinung nach auch, dass hier ganz normale B├╝rger um ihre Rechte f├╝rchten und nicht Parteien sich m├Âglichst toll pr├Ąsentieren wollen.

Wenn man bedenkt, dass es gestern doch nicht wirklich angenehme Temperaturen zum demonstrieren waren darf man gespannt sein wie viele Leute erst bei w├Ąrmeren Temperaturen auf die Stra├če gehen werden.

Tags: , ,

noidea on February 6th, 2012

Nach dem ich es in der letzten Woche zeitlich nicht geschafft hatte bin ich jetzt wieder dabei.

Die Regeln findet ihr hier: Media Monday #32

1. Der beste Film mit Ray Liotta ist f├╝r mich Goodfellas.

2. Darren Aronofsky hat mit Requiem for a Dream seine beste Regiearbeit abgelegt, weil Black Swan zwar auch nicht schlecht, aber meiner Meinung nach ├╝berbewertet war.

3. Der beste Film mit Michelle Monaghan ist f├╝r mich The Bourne Supremacy

4. Viel interessanter als die Helden der Geschichte sind oftmals die B├Âsewichter. Welches ist euer liebster Schurke, der den meisten Eindruck hinterlassen oder euch am besten gefallen hat?

Ich finde gute B├Âsewichter sind wirklich schwierig zu finden. Wirklich in Erinnerung ist mir eigentlich nur Heath Ledger als Joker geblieben.

5. Filme schauen wir alle gerne, aber wie stuft ihr dies f├╝r euch ein? Ist es ein Hobby unter vielen, eine Leidenschaft, eine Passion oder etwas ganz anderes?

F├╝r mich sind Filme ein Hobby. Ich gehe zwar (fast) jede Woche in die Sneak und auch sonst gerne ins Kino oder schaue mir zu Hause DVDs an aber schlimmer ist es noch nicht ;-). Im ├╝brigen bin ich auch Serien-Fan. Ich finde viele Geschichten funktionieren als Serie viel besser als im Kino, da mehr Zeit zur Einf├╝hrung und Entwicklung von einzelnen Charakteren bleibt.

6. Mein liebster Horrorfilm ich bin kein gro├čer Horror-Fan, aber “Drag me to hell” von Sam Raimi fand ich ziemlich gut.

7. Mein zuletzt gesehener Film war Black Gold und der war ganz unterhaltsam , weil einiges an (Selbst-)Ironie im Spiel war. Der Film kam aber in der Sneak nicht bei allen gut an.

Tags: ,

noidea on January 23rd, 2012

Media Monday #30

1. Der beste Film mit Cillian Murphy ist f├╝r mich Inception.

2. Ethan und Joel Coen haben mit True Grit ihre beste Regiearbeit abgelegt, weil mir der Film gut gefallen hat. Trotz Matt Damon… ­čśë

3. Der beste Film mit Naomi Watts ist f├╝r mich Mulholland Drive.

4. Mein(e) Filmhighlight(s) 2012

  • The Dark Knight Rises
  • The Hobbit (Part 1)

5. Letzte Woche sind ÔÇ×Die MuppetsÔÇť in den deutschen Kinos angekommen. Unabh├Ąngig davon, ob ihr den Film sehen wollt, bereits kennt oder er euch ├╝berhaupt nicht interessiert, wie ist eure Meinung zur Wiederbelebung eines so lange vergessenen und zuletzt nicht mehr sonderlich erfolgreichen Franchise?

Ich hatte mit den Muppets bislang wenig Ber├╝hrungspunkte. Habe die fr├╝her nie gesehen. Der neue Film hat mir aber doch Spa├č gemacht. Letztendlich muss halt das Produkt stimmen. Wenn man sich mal ├╝berlegt an was f├╝r einem Tiefpunkt Batman vor einigen Jahren war (Ich sage nur: Batman&Robin) und dann sieht, was ein Nolan daraus gemacht hat ist das schon sehr gro├čartig.

6. Nachdem sich in den letzten Wochen bereits einige als Serien-Fans ÔÇ×geoutetÔÇť haben: Welches ist eure liebste Serienfigur (!) und warum?

Das ist eine ziemlich schwierige Frage. Ich finde es gibt viele gute Serien und da eine besonders hervorstehen zu haben finde ich schwierig. Ich finde folgende gro├čartig:

  • Dr. House
  • Dexter
  • Hank Moody (Californication)
  • Don Draper (Mad Men)

7. Mein zuletzt gesehener Film war The inbetweeners movie und der war teilweise ziemlich zum fremdsch├Ąmen, weil die meisten Gags deutlich unter der G├╝rtellinie lagen. Hat mir aber trotzdem ganz gut gefallen.

Tags: , , ,

noidea on January 18th, 2012

Deutschland positioniert sich mal wieder als Internetentwicklungsland. Mit Grooveshark hat einer der popul├Ąren Internetstreamingdienste vor den ├╝berh├Âhten Forderungen der GEMA die Segel gestrichen und die Homepage ist aus Deutschland nicht mehr erreichbar. Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, wieso die GEMA da keine vern├╝nftige Regelung hin bekommt. Radiosender schaffen es doch auch Musik zu spielen und ich glaube kaum, dass die pro vom Kunden geh├Ârten Lied bezahlen. Warum soll dies aber bei Youtube, Grooveshark und sonstigen anderen Streamingdiensten funktionieren? Bin eigentlich nur ich es der in Zeiten der Globalisierung nationale Verwertungsgesellschaften f├╝r komplett ├╝berholt h├Ąlt?

Das Internetzeitalter scheint bei der GEMA noch nicht angekommen zu sein, schade. Zum Gl├╝ck gibt es ja noch einige andere Anbieter (simfy, deezer) die hoffentlich nicht genau so schnell die Segel streichen m├╝ssen.


Quelle: www.grooveshark.com

[Update] 18.01.2012 um 16:41

Die GEMA hat eine Gegendarstellung ver├Âffentlicht:

Der Anbieter Grooveshark hat seinen Dienst in Deutschland – entgegen seiner Angaben – nicht wegen unverh├Ąltnism├Ą├čig hoher Betriebskosten eingestellt.

Vielmehr weigert sich Grooveshark grunds├Ątzlich, den von ihm betriebenen Dienst ├╝berhaupt in irgendeiner Form zu verg├╝ten. Mit der GEMA hat Grooveshark bislang auch noch in keiner Form Kontakt aufgenommen. (…)

Quelle: https://www.gema.de/presse/aktuelle-pressemitteilungen/presse-details/article/grooveshark.html

Tags: , ,

noidea on January 16th, 2012

Anleitung: http://medienjournal-blog.de/2012/01/media-monday-29/

1. Der beste Film mit Matt Damon ist f├╝r mich entweder “Dogma” oder “Invictus”. Kann mich da gerade nicht so ganz entscheiden. Die Bourne trilogie fand ich aber auch gro├čartig. Der gute Matt hat halt zu viele gute Filme gemacht ­čśë

2. Guy Ritchie hat mit Snatch seine beste Regiearbeit abgelegt, weil der Film einfach Kult ist, Spa├č macht und mir deutlich besser gefallen hat als die Action verfilmungen von Sherlock Holmes.

3. Der beste Film mit Christina Ricci ist f├╝r mich v├Âllig unbekannt, da ich noch keinen Film mit ihr gesehen habe.

4. Vergleicht man (beispielsweise) die alten Disney-Klassiker unter den Zeichentrickfilmen mit den heutigen Pixar-Animationsfilmen, fallen einem enorme Unterschiede auf. Wie ist eure Meinung zur Entwicklung des Zeichentrick-/Animationsfilm-Genres?

Ich mag sowohl alte Zeichentrickfilme als auch die neue Animationstechnik. Wobei ich nicht finde, dass wir wieder zur├╝ck zum “alten” sollten. Gerade viele Pixarfilme sind meiner Meinung nach ziemlich gro├čes Kino und h├Ątten mit klassischem Zeichentrickfilme so nicht realisiert werden k├Ânnen. Was aber nicht unbedingt sein muss ist, dass man jetzt jeden Animationsfilm in 3D raus bringt. Oft reicht 2D vollkommen aus. Denn 3D kann eine schwache Story oder Charaktere kaum kaschieren.

5. Es kommt immer wieder vor, dass man ins Kino gelockt und von dem dann folgenden Film grenzenlos entt├Ąuscht wird. Was war euer schlimmster Film, f├╝r den ihr auch noch eine Kinokarte gel├Âst habt?

Ganz klar und ohne jede Diskussion: Batman & Robin

6. Filme ohne Happy-End ├╝berraschen mich h├Ąufig, aber bleiben gerade dadurch besser im Ged├Ąchtnis.

7. Mein zuletzt gesehener Film war “The Muppets”┬á und der war leichte Unterhaltung, weil die Story nebens├Ąchlich war aber man einiges zu lachen hatte.┬á

Tags: ,

noidea on January 9th, 2012

Media Monday #28

1. Der beste Film mit Jesse Eisenberg ist f├╝r mich Zombieland, da er in der Sneak lief, ich vorher noch keinen Trailer davon gesehen hatte und sehr begeistert war von der Umsetzung.

2. Danny Boyle hat mit Slumdog Millionaire seine beste Regiearbeit abgelegt, weil mich 127 hours nicht ├╝berzeugt hat und ich sonst noch keinen Film von ihm gesehen habe.

3. Der beste Film mit Rachel Weisz ist f├╝r mich Duell – Enemy at the Gates.

4. Jeder hat so seine Filme, die er sich immer und immer wieder ansehen kann. Daf├╝r m├╝ssen diese Filme nicht einmal gut oder anspruchsvoll sein. Wenn beispielsweise sonntags nichts Besseres l├Ąuft, wenn ihr euch einfach nur berieseln lassen wollt, krank im Bett liegt oder zu anderen Gelegenheiten, welche Filme landen bei euch immer wieder auf der Mattscheibe?

  • Und t├Ąglich gr├╝├čt das Murmeltier

5. Fernab von sympathischen und/oder attraktiven SchauspielerInnen oder pr├Ąferierten Genres; habt ihr einen Lieblingsregisseur, der euch ungeachtet der genannten Kriterien in steter Folge ins Kino treibt, wenn sein neuestes Werk anl├Ąuft?

  • Robert Rodriguez
  • Quentin Tarantino
  • Peter Jackson

6. Arthouse-Kino ging bislang an mir vorbei.

7. Mein zuletzt gesehener Film war J.Edgar und der war einer der schlechteren Filme von Clint Eastwood, weil man zum einen als deutscher nicht wirklich Bezug zu J. Edgar Hoover hat und mich zum anderen das doch recht extreme Makeup (viel Latex = wenig Mimik) gest├Ârt hat. .

Tags: ,